Stille kehrt ein


Stille kehrt ein im Jahreslauf.

Am Boden liegen die Blätter zuhauf –

und der Wind treibt sie raschelnd in Wirbeln.


Früh schon setzt die Dämmerung ein.

Wir genießen bei warmem Kerzenschein

erste Vanillekipferln zum Teepunsch.


Draußen pfeift kalt der Wind ums Haus.

Die Kinder denken sich Wunschzettel aus,

üben eifrig Gedichte und Lieder.


Die Instrumente sind gestimmt,

die Äpfel im Backrohr duften nach Zimt -

Musizieren in schönster Erwartung.


Advent, die stimmungsvolle Zeit

gibt uns nun willkomm’ne Gelegenheit

zum Rückblick auf das vergangene Jahr.


Erwartung auf das große Fest,

das alle auf Frieden hoffen lässt,

und Adventlichter schimmern im Fenster.


Licht um Licht in der Dunkelheit

leuchtet an gegen alle Einsamkeit,

wärmt tröstlich alle ängstlichen Seelen.


In finstrer Adventnacht bereit

als helle Zeichen der Vorweihnachtszeit

zeugen die Lichtfenster von Menschlichkeit.


© Barbara6491

rwartung

es Gut.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
E-Mail: wunderkruke@gmx.at
Barbara6491Schwarz