Spätherbst


Unter kaltem Blau

windgetriebene Wölkchen,

irgendwann zerzaust.

Die Krähen segeln,

lassen sich taumelnd fallen,

 nutzen den Aufwind.

Tauben auf dem Dach,

dicht an dicht, aufgeplustert,

trotzen Eiskälte.

Trauriges Herbstlaub

hängt kraftlos im Baumgeäst,

wartet auf Absturz.

Kahles Zweiggewirr

verbirgt nur unvollkommen

Dächerlandschaften.

Pfützen, dünn bedeckt

mit Eisblumen, durchbrochen

von dunklen Rinnen.

Erster Leichtschneeflaum

bildet weiße Girlanden,

transparent für Licht.

Ein Weg mit Spuren

verschwindet im Walddunkel,

weckt Tunnelängste.

Vom Dunkel ins Licht,

plötzlich freier, weiter Blick

auf weites Weißblau.

Ein kleiner Teich,

glitzernd hell im Sonnenlicht,

freundliches Auge.

An kahlen Reben

die letzten Traubenreste

in dunklem Tiefblau.

© Barbara6491

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
E-Mail: wunderkruke@gmx.at
Barbara6491Schwarz