Fantasialand (für Kinder)

 

Kommt mit ins Land der Fantasie –

dort könnt ihr alles träumen.

Ein blaues Schwein schlägt Purzelbaum –

wer wollte das versäumen?

 

Ein kleiner Hund geht in die Schul,

er rechnet wie ein Meister.

Dass seine Oma fliegen kann,

sagt Franz, und das beweist er:

 

Sie breitet ihre Arme aus

und steigt ganz steil nach oben.

Sie fliegt gradaus zur Geisterbahn,

wo Geister fröhlich toben.

 

Sie tanzen singend heut im Kreis,

die Oma landet sachte,

tanzt mit den bunten Ringelreih’n

bis abends halber Achte.

 

Dann fliegt sie müde wieder heim

und sagt: „Wo ist denn Schweinchen?

Der Franzl meint: „Wo wird’s schon sein:

im Bad wäscht sich’s die Beinchen.

 

Es fiel beim Purzeln in den Schlamm,

nun ist es braun und schmutzig.

Es will sein schönes Blau zurück,

sonst ist es nicht mehr putzig .

 

Wie war dein Flug? Erzähl geschwind!“

Ach, der war bestens, danke, fein.“

Der Hund hat meine Aufgab’ g’macht -

seine Schrift könnt’ aber besser sein!“

 

Ja, der ist brav, der gute Hund,

doch seine Schrift ist grausig.

Wenn du das nicht noch einmal schreibst,

dann wird die Note lausig.“

 

So geht’s im Land der Fantasie –

das blaue Schwein, der Rechenhund

und Fliegeromas Geistertanz

die sind zu Franzls Glück der Grund.

 

© Barbara 6491

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
E-Mail: wunderkruke@gmx.at
Barbara6491Schwarz