Irish Girl auf der Fähre zur Rathlin Island/Nordirland
Irish Girl auf der Fähre zur Rathlin Island/Nordirland

Überfahrt


Das kleine Schiff,

es schwankt von Seit' zu Seite;

es reitet auf den Wellen auf und ab.

Ich steh' im Bug,

die Jacke festgezurrt,

doch gleichwohl bläht der Wind

wie einen Luftballon mich auf -

heb' ich nun ab?

Gischt sprüht,

und ich spür' die salz'ge Nässe -

die Zunge leckt den würzigen Geschmack.

Ach - herrlich ist's,

so über's Meer zu reiten!

Breitbeinig steh' ich da

und stemm' mich

gegen Wasser, Wind und Wogen.

Lummen tauchen eilig seitlich ab.

Ewig könnt' solche Fahrt doch dauern -

die Zeit vergeht mir viel zu schnell.

Knieweich tret' ich an Land

mit dem Gefühl, als könnt' ich nicht mehr geh'n -

so schnell sind Seemannsbeine mir gewachsen.


Ach! - Vorbei!

©Barbara6491

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
E-Mail: wunderkruke@gmx.at
Barbara6491Schwarz